Der Gotteswahn

By Richard Dawkins

1 Reader

jennifer


jennifer Der Gotteswahn

In unserer Galaxis gibt es nach Schätzungen zwischen einer Milliarde und 30 Milliarden Planeten, und das Universum enthält 100 Milliarden Galaxien. Streichen wir aus Gründen der ganz normalen Vorsicht ein paar Nullen weg, so gelangen wir für die Zahl der Planeten, die im Universum zur Verfügung stehen, zu einer vorsichtigen Schätzung von einer Milliarde Milliarden. Nehmen wir nun an, die Entstehung des Lebens, das heißt die spontane Entstehung einer Entsprechung zur DNA, sei wirklich ein unglaublich unwahrscheinliches Ereignis. Angenommen, es ist so unwahrscheinlich, dass es sich nur auf einem unter einer Milliarde Planeten ereignet. Eine Forschungsförderungsorganisation würde jeden Chemiker auslachen, der in seinem Finanzierungsantrag einräumt, sein Forschungsvorhaben habe nur eine Erfolgsaussicht von eins zu hundert. Und hier reden wir über eine Chance von eins zu einer Milliarde. Und doch, selbst bei einer derart absurd geringen Wahrscheinlichkeit wäre immer noch auf einer Milliarde Planeten Leben entstanden - und einer davon ist natürlich die Erde.

Comment ·

jennifer Der Gotteswahn

Der Gott des Altes Testaments ist - das kann man mit Fug und Recht behaupten - die unangenehmste Gestalt in der gesamten Literatur: Er ist eifersüchtig und auch noch stolz darauf; ein kleinlicher, ungerechter, nachtragenden Überwachungsfanatiker;ein rachsüchtiger, blutrünstiger ethnischer Säuberer, ein frauenfeindlicher, homophober, rassistischer, Kinder und Völker mordender, ekliger größtenwahnsinniger Tyrann.Wer von Kindheit an in seinen Methoden geschult wurde, ist vielleicht unempfindlich gegen ihren Entsetzlichkeiten geworden. Klarer sieht der naive Mensch, der mit der Sichtweise des Unwissenden gesegnet ist.

Comment ·

jennifer Der Gotteswahn

Richard Dawkins zitiert Douglas Adams: "Im Kern [der Religion] gibt es gewisse Ideen, die wir heilig oder göttlich oder wie auch immer nennen. [...] Im Grunde heißt das Folgendes:'Wir haben hier eine Idee oder Vorstellung, über die man nichts Abträgliches äußern darf; das darf man einfach nicht. Warum nicht? Darum!' Wenn jemand eine Partei wählt, mit der man nicht einverstanden ist, darf man so viel darüber streiten, wie man will; jeder wird ein Argument für oder wider haben, aber keiner ist deswegen gekränkt. Wenn jemand meint, die Steuern sollten erhöht oder gesenkt werden, dann steht es jedem frei sich darüber zu streiten; wenn aber andererseits jemand sagt:'Ich darf am Samstag kein Licht anknipsen', dann sagt man:'Gut ich respektiere das.' " [...]

Comment ·

jennifer Der Gotteswahn

Ein großartiges Buch! Ich kann es nur jedem empfehlen. Richard Dawkins lehrt warum Religion nichts ist, was man respektieren muss, und warum es sehr unwahrscheinlich ist das ein Gott existiert. Bevor ich dieses Buch gelesen habe dachte ich ich wäre Atheist. Als ich begann es zu lesen stellte ich fest, dass ich Agnostiker war. Nachdem ich es durch hatte war ich wieder Atheist. Dawkins geht logisch auf jedes Argument für und wider Religion ein und bleibt die ganze Zeit über streng sachlich. Neben logischen Schlüssen über die Entstehung dieser Welt, beinhaltet das Buch viele interessante Einsichten über das Verhalten der Menschen und der der Gründe für dieses Verhalten. Das Buch liest sich sehr angenehm und ist zuweilen sogar sehr lustig. Ich würde es am liebsten für den Religionsunterricht als Pflichtlektüre anordnen.

Comment ·

Na, fünf Sterne? Dann muss ich mir das wohl auch mal kaufen. Mein Stapel wird einfach nicht kleiner … ;-)

5y

jennifer finished reading Der Gotteswahn

560

Comment ·

jennifer read 57 pages in Der Gotteswahn

236

Comment ·

jennifer read 118 pages in Der Gotteswahn

118

Comment ·

jennifer read 61 pages in Der Gotteswahn

179

Comment ·